Es werden nur Beiträge mit dem Schlagwort Jugendinteressen berücksichtigen angezeigt. Alle Beiträge anzeigen.

5 Beiträge

1. Der Sprung ins Erwachsenenleben – Unterstützung mit Konzept

Euer Leistungs- und Entscheidungsdruck mit Blick auf die Berufswahl ist enorm. Damit ihr den Übergang von der Schule in die Ausbildung bzw. in den Beruf möglichst gut bewältigen können, braucht ihr generell Unterstützung und feste Ansprechpartner_innen – darin sind sich die Fachleute einig. Die Angebote hierfür müssten jedoch besser abgestimmt sein und an Orte wie Schule, Jobcenter, Unternehmen usw. gekoppelt werden. Aus Sicht der Fachleute sind nicht nur die Kommunen und Länder sondern auch der Bund zuständig, dafür gute Bedingungen zu schaffen. Außerdem sollen Angebote stärker auf die eure Bedürfnisse und Fähigkeiten eingehen. Durch Schul- und Studienreformen sind eure Gestaltungsmöglichkeiten eingeschränkt –  nicht alle haben die (finanzielle) Möglichkeit, sich durch z.B. Auslandsaufenthalte oder FSJ-Zeiten Freiräume zu schaffen. Dabei sind diese Umwege auf dem Weg von der Schule zum Beruf nach Meinung der Expert_innen sehr wichtig für die persönliche Entwicklung.

Wie schätzt ihr das ein? Wie kann das konkret umgesetzt werden? Was wurde vergessen?

----

Die Beitragsphase ist bereits vorbei.

Die Kompetenztests schlagen meistens Berufe vor, die gar nicht auf die Vorstellung der Jugendlichen passt.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

- Es sollte mehr auf die Wünsche und Fähigkeiten der Jugendlichen eingegangen werden und es sollte ihnen mehrere Alternativen vorgeschlagen werden.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

- oftmals werden einfache Berufe vorgeschlagen, wo Arbeitskräfte benötigt werden und nicht nach dem Können und Wünschen der Jugendlichen

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

- mehr mit den Jugendlichen auseinandersetzen - individuell handeln können

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Es sollten allgemeine Berufe bei einer Beratung nicht alleine im Vordergrund stehen (Arzt, Anwalt und Co.), sondern auch die Wünsche und Interessen der Zielgruppe geachtet werden.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.