61 Beiträge

6. Der Blick über den Tellerrand – Lernerfahrungen im Ausland

Die Gestaltung von Übergängen ist nicht nur in Deutschland, sondern europaweit ein wichtiges Thema. Klar, dass dabei das grenzüberschreitende Lernen im Fokus steht! Auslandsaufenthalte wie internationale Jugendbegegnungen oder Freiwilligendienste bergen viel Potenzial: In der Fremde macht man neue Erfahrungen und kann neue Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben. Das macht fit für eine zunehmend globalisierte Welt. Doch bisher werden nur wenige von euch mit solchen Angeboten erreicht. Die Fachleute diskutieren deshalb darüber, wie die Unterstützung von Bund, Ländern, Kommunen und den Organisator_innen von internationalen Angeboten verbessert werden muss, damit möglichst viele junge Menschen diese Möglichkeit wahrnehmen können. Wichtig ist ihnen dabei, dass besonders diejenigen, die benachteiligt sind oder sich einen Auslandsaufenthalt nicht leisten können, unterstützt werden.

Wie sollte so eine Unterstützung aussehen? Was für Angebote werden gebraucht, damit möglichst viele junge Menschen Lernerfahrungen im Ausland sammeln können?

Die Beitragsphase ist bereits vorbei.

Im Zusammenhang mit der zunehmenden Bedeutung, die die Europäische Union für die Gesetz- und Verordnungsgebung der Bundesrepublik Deutschland einnimmt, fordert die dbb jugend zudem für die Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Dienst des Bundes, der Länder und Kommunen (gD): •die Internationalisierung der Lehrinhalte. Das BM

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.