61 Beiträge

6. Der Blick über den Tellerrand – Lernerfahrungen im Ausland

Die Gestaltung von Übergängen ist nicht nur in Deutschland, sondern europaweit ein wichtiges Thema. Klar, dass dabei das grenzüberschreitende Lernen im Fokus steht! Auslandsaufenthalte wie internationale Jugendbegegnungen oder Freiwilligendienste bergen viel Potenzial: In der Fremde macht man neue Erfahrungen und kann neue Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben. Das macht fit für eine zunehmend globalisierte Welt. Doch bisher werden nur wenige von euch mit solchen Angeboten erreicht. Die Fachleute diskutieren deshalb darüber, wie die Unterstützung von Bund, Ländern, Kommunen und den Organisator_innen von internationalen Angeboten verbessert werden muss, damit möglichst viele junge Menschen diese Möglichkeit wahrnehmen können. Wichtig ist ihnen dabei, dass besonders diejenigen, die benachteiligt sind oder sich einen Auslandsaufenthalt nicht leisten können, unterstützt werden.

Wie sollte so eine Unterstützung aussehen? Was für Angebote werden gebraucht, damit möglichst viele junge Menschen Lernerfahrungen im Ausland sammeln können?


Im Zusammenhang mit der zunehmenden Bedeutung, die die Europäische Union für die Gesetz- und Verordnungsgebung der Bundesrepublik Deutschland einnimmt, fordert die dbb jugend zudem für die Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Dienst des Bundes, der Länder und Kommunen (gD): •die Internationalisierung der Lehrinhalte. Das BM

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Im Ausland macht man Urlaub!

So ein Quatsch - wer das gern tun möchte, soll sich selbst erkundigen und vor allem finanzieren. Unsere deutsche Jugend soll man brav seine Lernerfahrungen in Deutschland sammeln, hier das Geld erwirtschaften sowie ausgeben. Wer das nicht möchte, kann auf eigene Kosten im Ausland lernen und leben. Wie blöd kann man denn sein, die eigene Jugend im eigenen Land gut auszubilden (Leute das kostet eine Menge Geld!), dann schickt man sie ins Ausland, und sie kommen womöglich nicht mehr zurück.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Aufzeigen was möglich ist. Über die finanziellen Grenzen hinaus.

Wenn es Möglichkeiten gibt diese Erfahrungen unabhängig des finanziellen Hintergrundes zu machen, sollte das auch explizit in der Öffentlichkeit kommuniziert werden. Auch hier sind Erfahrungsberichte von bisherigen Teilnehmer ein wichtiges Element um das abstrakte Erlebnis greifbar zu machen.Beispielsweise könnten Clips von bisherigen Teilnehmern erstellt werden, in denen sich zum einen herausstellt, dass die Erfahrung es wert ist sich zu bewerben und zum anderen, dass der Weg dorthin einfach ist. Nach dem Muster: Zuerst machst du....im zweiten Schritt....und zu guter letzt....

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Internationale Jugendarbeit ist ein notwendiger integrativer Bestandteil der Jugendarbeit. Besonders durch persönliche Begegnungen zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Nationalität und durch vielfältige Formen des Erlebens, Lernens und Arbeitens trägt sie zur Persönlichkeitsentwicklung, zur Stärkung interkultureller und

In den letzten 20 Jahren ist die Entwicklung hin zu einer Europäischen Union in Tiefe und Breite wesentlich vorangeschritten. Die Jugend ist im Verständigungsprozess der Staaten oft Vorreiter (bspw. Frankreich, Israel, USA). Internationaler Jugendarbeit ist es ein Anliegen, durch häufige Begegnungen mit Menschen eines anderen Landes gegenseitige Akzeptanz und die Verständigungsbereitschaft zu erhöhen. Wie durch Evaluationsstudien belegt, hat internationale Jugendarbeit nachhaltige positive Wirkungen bei den Teilnehmenden. So kann sie zu einem differenzierten und reflektierten Weltbild beitragen und Kompetenzen fördern, die in der internationalen und interkulturellen Lebensrealität junger Menschen heute besonders wichtig sind.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Unterstützung: Hilfe bei Auswahl / Gestaltung des Auslandsaufenthaltes -> Beratung negative u positive Faktoren -> kann sich besser darauf einstellen, was einen erwartet

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Angebote: mehr Infomaterial was regelmäßig verteilt wird - mehr Infostellen - mehr Infos -> Rechte / Pflichten bei Aufenthalt - mehr Infos schon in der Schule

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Wir werden ausreichend informiert. Für diejenigen die sich das nicht leisten können, sollte finanzielle Unterstützung von Seiten des Staates aufgebracht werden

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

- Informationsveranstaltungen

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

- Patenschaft, Spendenfont, Tauschfamilien

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.

Es sollte jedem, der finanziell keine Möglichkeit hat, ein Auslandsjahr ermöglicht werden. Dies aber realistsich durchzuführenn ist schwierig, denn irgendwoher muss das Geld kommen.

Derzeit gibt es keine Reaktionen zu diesem Beitrag.